Langlauf

06.02.2020

SCP erwartet rund 300 Schülerinnen und Schüler zu Langlaufgroßereignis

Endgültige Entscheidung für Kaltenbrunn am Donnerstag, 6. Februar

 

Über die Schneefälle und Minusgrade seit Dienstag dürften nach viel zu warmen Regentagen viele im Werdenfelser Land froh gewesen sein. Ganz besonderen Grund zur Freude hatte allerdings Benedikt Ertl, Langlaufcheftrainer des SC Partenkirchen. Der SCP richtet nämlich am kommenden Wochenende einen Deutschen Schülercup, die höchste Rennserie der Altersklassen Schüler 14 und 15, aus – 300 Langläuferinnen und Langläufer aus ganz Deutschland werden zu diesem Großereignis in Kaltenbrunn erwartet.

Ob der Neuschnee allerdings tatsächlich ausreicht, damit die Wettkämpfe in dem östlich von Garmisch-Partenkirchen gelegenen Ortsteil auf rund 800 Metern Höhe stattfinden können, wird wohl erst am Donnerstag, 6. Februar, endgültig entschieden werden können. Falls das Tauwetter den Loipen zu sehr zugesetzt hat, müsste man nach Seefeld in Tirol ausweichen.

Noch hat Bene Ertl aber Hoffnung und alle insgesamt 90 Mädchen und Buben der Langlaufabteilung drücken die Daumen, dass der Heimwettkampf auch wirklich daheim stattfindet. „Für die heimischen Sportler ist ein Wettkampf auf eigenen Boden und mit heimischer Atmosphäre etwas sehr Besonderes“, so der Trainer, „und außerdem haben wir sehr viele eigene Sportler in der DSC-Serie am Start!“

Mit 13 Startern ist der SCP bei den Rennen am Samstag und Sonntag vertreten, darunter Tilman Hartlieb, den Zweitplatzierten in der Gesamtwertung des Schülercups und Bayrischen Meister der Saison 2018/19. Auch Romi Hartlieb, die ein Jahr jüngere Schwester des 15-Jährigen, läuft in ihrer Alterklasse vorne mit: Sie wurde im letzten Winter Vierte in der DSC-Gesamtwertung und Bayrische Staffelmeisterin. Zum Favoritenkreis ist auch Luisa Dahlke zu zählen, ebenfalls Bayrische Staffelmeisterin; den Titel im Einzel verpasste sie nur knapp.

Die 13-Jährigen wie Dahlke sind beim Partenkirchner DSC sozusagen als „Schnupperer“ mit von der Partie. Nur für die 14- und 15-Jährigen finden insgesamt drei DSV E.INFRA Schülercups – so der offizielle Titel – mit jeweils zwei Wettkämpfen statt. Nach dem ersten Wettkampfwochende vor zwei Wochen in Reit im Winkl liegen beide Hartlieb-Geschwister in der Pokalwertung auf Rang vier und Alina Dahlke (15) auf Platz 16. Mitte März führt die Reise zum 3. DSC 650 Kilometer nach Norden in den Harz. 

Doch zunächst wartet auf die Athleten am 8. Februar ein Nordic Cross Wettkampf in klassischer Technik und am 9. Februar ein Doppelstart in freier Technik. „Die Attraktivität dieser Wettkampfformen wird durch die profilierte Streckenführung, die das Gelände in Kaltenbrunn ermöglicht, noch gesteigert“, so Trainer Ertl. Zuschauer sind an der 2,5 Kilometer langen Runde, auf der die Rennen ausgetragen werden, herzlich willkommen; Start ist jeweils um 9:30 Uhr und der Eintritt ist frei. Zuschauen kann man auch schon beim offiziellen Training, das am Freitag, 7. Februar, von 14 bis 16 Uhr stattfindet. Die Siegerehrung findet in feierlichem Rahmen am Samstag um 19 Uhr im Partenkirchner Kurpark statt. Für músikalische Unterhaltung sorgt die Band "Green Beaks".

Der letzte DSC in Partenkirchen wurde 2014 ausgetragen - da war Bene Ertl selbst noch Schüler. Dieses Mal zeichnet er für die Organisation verantwortlich und erfährt dabei Unterstützung von vielen Seiten: Die medizinische Betreuung übernimmt die Bergwacht Krün, die Parkplatzeinweisung das THW und die Zeitnahme der SC Eibsee-Grainau. „Nicht vergessen möchte ich die rund 50 ehrenamtlichen Helfer pro Tag, vor allem Eltern, ohne die das Programm nicht durchführbar wäre!“

Für den SC Partenkirchen gehen beim Deutschen Schülercup an den Start:

Schülerinnen und Schüler 13: Luisa Walter, Paulina Weigelt, Luisa Dahlke, Kilian Simon, Raphael Beck

Schülerinnen 14: Josie Grundmann, Sarah Centmeyer, Marlene Bader, Romi Hartlieb

Schülerinnen und Schüler 15: Alina Dahlke, Sturmi Förster, Moritz Strobel, Tilman Hartlieb

 

Aufgrund der engen Parksituation werden Zuschauer und Teilnehmer gebeten, auch die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Den Bus-Fahrplan finden Sie hier.

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner