Skisprung

25.10.2015

Buchenberg und Bischofgrün

Während draußen die ersten Schneeflocken fallen, fliegen die jungen Adler des SC Partenkirchen durch ihre letzten Sommerwettkämpfe. Zuletzt standen der BSC in Bischofgrün und die Möbel-Löffler Mini-Tournee in Buchenberg auf dem Programm. Beide Male überzeugten die Springer und Kombinierer mit sieben Podestplätzen.

Bei der Mini-Tournee im Allgäu machten einmal mehr die Horvath Brüder auf sich aufmerksam. Ben Horvath holte sowohl auf der Schanze als auch in der Kombination den ersten Platz und unterstrich seine Dominanz in der Klasse der Jüngsten. Sein älterer Bruder Lars gewann ebenfalls das Springen und wurde im Kombinationslauf nur von Lokalmatador Ansgar Schupp eingeholt. Lars hatte zuvor auch beim BSC überzeugt, wo er den zweiten Platz im Springen und den ersten in der Kombination erreichte. Cornelius Geulen holte in Buchenberg hinter Lars den zweiten Rang im Springen; im BSC verpasste er das Stockerl als Vierter nur knapp.

Nicht ganz nach Plan lief es für die älteren Adler des SCP in Buchenberg. Trainer Fabian Ebenhoch hatte aufgrund der kommenden Herausforderungen das Training auf der größeren 40 Meter Schanze verstärkt. Der Wettkampf im Allgäu fand aber auf dem kleineren Backen (15 Meter) statt. „Das ist ein ziemlicher Unterschied“, erklärt Ebenhoch, „und die Umstellung fällt nicht jedem leicht.“ So schlugen sich die üblichen Verdächtigen Florian Schultz, Tabea Öffner und Magdalena Burger unter Wert und mussten sich mit ihren erfreulichen BSC Ergebnissen aus Bischofsgrün trösten. Hier erreichten Schultz und Burger jeweils den dritten Rang im Springen, Öffner verpasste als Vierte nur knapp das Podium. Dies macht sie in der Kombination wieder gut und holte dort den dritten Platz. Schultz lief auf den zweiten Platz vor, Burger sogar zum Sieg.

Ähnlich erfolgreich war die Kombination dann auch noch in Buchenberg. Öffner ließ in der gemischten Klasse der Schüler 10 fast alle Jungs hinter sich und holte sich Rang zwei. Schultz kam auf Rang drei, dicht gefolgt von Burger, die in der ebenfalls gemischten Klasse der Schüler 11 die zweite Laufzeit erreichte. Einmal mehr zeigt sich so der Erfolg der guten Zusammenarbeit mit den Langläufern des SCP.

Der letzte Stopp der Sommerbewerbe für die Miniadler ist nun am kommenden Wochenende (25.10.2015) im Skistadion in Partenkirchen. Um 11 Uhr starten die ersten Springer auf den beiden kleinen Schanzen. „Alle sind schon etwas aufgeregt“, gibt Ebenhoch zu und beruhigt zugleich, „diesmal schieben wir auch noch ein paar Einheiten auf der kleinen Schanze ein, damit alle top vorbereitet sind.“ Fehlt zum Erfolg nur noch eins, jede Mange Fans, die die jungen Athleten kräftig anfeuern!

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner