Langlauf

06.01.2016

Salomon Cup beim SC Kreuth

Zum Ende der Rennsaison für die Werdenfelser wurde der Salomoncup, der ursprünglich am 6.1.16 in der Jachenau hätte stattfinden sollen am Samstag, dem 12.03.16 in Kreuth im Rahmen des Raiffeisen Cups nachgeholt.

Das Rennen war zugleich der„Sepp und Hermine Resch Gedächtnislauf", bei dem die 5 stärksten teilnehmenden Vereine sowie die Klassenbesten mit Preisgeldern bedacht wurden.

Bei einem großen Teilnehmerfeld mit über 200 gemeldeten Läufern waren der SCP ausnahmsweise mal in der Minderheit.

Auf einer sehr flachen Strecke mussten die Klassen U8-U11 3 km laufen, U12-U13 hatten auf ihrer Strecke einen steilen Anstieg zu bewältigen. Eine beachtliche 8km Runde wurde von den Schülern U14 einschließlich U18w, Juniorinnen und Damen gelaufen. U18m, Junioren und Herren stellten sich sogar einer Herausforderung von 12 km.

Im starken, vom Oberland dominierten Teilnehmerfeld, (für das Oberland ging das Rennen zugleich in die Wertung für den Raiffeisen Cup ein) hatten die SCP`ler zu kämpfen, schlugen sich jedoch gut.

Den einzigen Tagessieg für den SCP fuhr Lotta Draeger in der Klasse U8w ein, aufs Stockerl schafften es außerdem Romi Hartlieb (2. Platz U10w), Moritz Strobel (3. Platz U11m), Kathrin Wörnle (2. Platz U12w), Jakob Sirenko(2. Platz U12m), Raphael Heiland (3. Platz U12m) sowie Andre Ixcot (2. Platz U14m), der sich bei seinem ersten Rennen überhaupt gleich auf die 8km lange Strecke wagte-Hut ab Andre!

Direkt im Anschluss an das Rennen, wurde die Tagessiegerehrung durchgeführt, bei der es Pokale für die ersten drei aller Klassen gab.

Danach fand zum Abschluss noch die Gesamtsiegerehrung für den Salomoncup statt. Von den 4 stattgefundenen Rennen konnte 1 Streichergebnis in die Wertung einfließen. Auch hier schnitt der SCP hervorragend ab. Die ersten drei aller Klassen bekamen tolle Rucksäcke von Salomon.

Und so geht wiederum eine erfolgreiche Saison für die jungen Sportler zu Ende. Es folgt nun noch eine Woche Training, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen soll, ein langer Langlaufausflug und das Saisonende am Esterberg Anfang April.

Dann haben sich alle erst mal eine Trainingspause verdient, ehe es Anfang Mai mit neuen Kräften auf ins Sommertraining geht. Denn wie wir alle wissen: „Ein guter Langläufer wird im Sommer gemacht!".

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner