Langlauf

07.02.2017

Max Olex gewinnt König-Ludwig Lauf 2017

44 Jahre warten auf einen deutschen Sieger

Nach Heinrich Simon, der das Traditionsrennen 1973 gewinnen konnte, steht endlich wieder ein Deutscher ganz oben auf dem Podest. Und dann auch noch einer aus der Region.

Max Olex, der für den SC Partenkirchen startet, kommt zwar eigentlich von der Schwäbischen Alb, lebt aber schon so lange hier, dass Garmisch Partenkirchen und das Werdenfelser Land zu seinem Zuhause geworden sind.Für ihn war der Gewinn des König-Ludwig Laufs eines seiner Ziele und dieses nun zu erreichen ein absoluter Traum.

Der eigentlich 50 Kilometer lange Lauf musste aufgrund des Tauwetters auf 38 Kilometer gekürzt werden, dafür war die Strecke dann aber richtig hart und super schnell. Olex kam schon nach anderthalb Stunden ins Ziel. 

Während des Laufes sah es zwischenzeitlich aus, als würde er den Anschluss verlieren, doch er kämpfte sich wieder ran und konnte sich im Zielspurt den Sieg mit 0,1 Sekunden vor dem Franzosen Damien Tarantola sichern. Dritter wurde Bastien Buttin, ebenfalls aus Frankreich.

Bei den Damen konnte sich die Französin Aurelie Dabudyk gegen Maria Graefnings aus Schweden und Tatjana Mannima aus Estland durchsetzen.

Beste Deutsche wurde Anna Rockstroh auf Rang acht.

Insgesamt war der 44. König-Ludwig Lauf ein voller Erfolg für die deutschen Athleten. In elf der zwölf Hauptrennen stand am Ende ein Deutscher ganz oben auf dem Podest.

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner