Club

20.03.2016

Wettersteinlauf 2016

Selbst Regen und fauliger Frühjahrsschnee hielten die Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren des diesjährigen Wettersteinlaufs nicht davon ab, einen weiteren unvergesslichen und wie immer sehr geselligen Tag, miteinander zu verbringen.

Es gingen insgesamt 29 SCP’ler in den sechs Wertungskategorien Kinder, Schüler und Erwachsene (jeweils männlich und weiblich) an den Start. Bevor es jedoch überhaupt zum besagten Start kommen konnte, mussten alle den Anstieg zum Almboden mit dem Mountainbike oder zu Fuß zurück legen, da aufgrund mangelnder Schneelage eine Anreise via Ski leider nicht möglich war. Die Ski wurden an den Rucksack geschnallt, wobei vor allem bei den Kindern eine gewisse Skepsis entstand, ob denn all die Schlepperei auch etwas bringt, oder der restliche Schnee über Nacht doch dem starken Wind zum Opfer fiel. Dem Wettergott zum Dank, fanden wir dann noch ausreichend Schnee vor und die wenigen grasigen Stellen wurden kurzerhand wieder zugeschaufelt. An dieser Stelle gilt dem Spurkommando, das bereits am Vortag durch reine Mannes- bzw. Frauenkraft eine Loipe spurte, wie sie die Pistenraupe nicht besser hätte machen können.

Durch die Bank meisterten alle Teilnehmer die ca. 700 Meter lange Strecke mit Bravour. Bei den Kindern gewann Melli Wörnle den begehrten Sieger-Becher. Die Tagessiege der Schüler wurden vom Deutschen Schülermeister Andreas Stengle und Anna Jocher eingefahren. Bei den Erwachsenen war Leonhard Dorfleitner im stark besetzten Starterfeld siegreich. Steffi Schauer gewann die Wertung der Damen.

Bevor die Siegerehrung feierlich von Michi Maurer vom Balkon aus moderiert wurde, musste noch etwas ganz Besonderes begossen werden. Die beiden Ältestenräte Peter Strodl und Ludwig Reiser (Wachter) feierten ihren 45. Hochzeitstag mit Ihren beiden charmanten Gattinnen Justine und Waltraud im Rahmen des Wettersteinlaufs. Die vier verdienen den Titel SCP’ler mit Leib und Seele wohl mehr, als viele andere und dienen als Vorbild für die jüngeren Generationen.

Unter Anleitung von Max Olex bauten die Jungen Wilden dann auch noch eine Schanze, um etliche halsbrecherische Sprünge auf den Langlaufskiern zu absolvieren. Jakob Leismüller machte sich mit einem Regenschirm in der Hand das Prinzip der guten alten Mary Poppins zu Nutze und gewann die Sprungwertung. Angenehmer Nebeneffekt: trocken blieb er auch. Auf den Centimeter genau sprang er 6,88m.

Da der Wettersteinlauf mit der Bewirtung fällt und steht, gebührt Monika Maurer, Steffi Wörndle und Sabine Wellenstein wieder einmal größter Dank für die fantastische Verpflegung, bei der die hausgemachte Fleisch-/Nudelsuppe wie immer ein Genuss war.

Nun steht am 29. April der diesjährige Schlussclubabend auf dem Programm, bevor wir dann schonwieder in die neue Saison 2016/17 starten.

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner