Alpin

12.01.2017

Starker Einstand in die SCP-Schüler-Rennsaison 2017

Am Wochenende vom 7. und 8. Januar fand der Auftakt zur Rennsaison 2016/2017 im Skigau Werdenfels statt. Mit minus 15 Grad Celsius am Samstag und reichlich Neuschnee am Sonntag war dieser von winterlichen Verhältnissen geprägt. Witterungsbedingt wich der Werdenfelser Tross am Samstag zu unseren Tiroler Nachbarn ins Kühtai aus, um den ersten Riesenslalom auszutragen zu können. Tags drauf konnte dann aber am Steckenberg in Unterammergau der erste Slalom der Saison auf heimischen Boden stattfinden.

Für viele Athleten des SC Partenkirchen, nämlich elf Kinder des Jahrganges 2004, war dies auch das erste Rennwochenende im Schülerbereich. Hier galt es erst einmal Erfahrung zu sammeln. Denn im Schülerbereich ändern sich die Bedingungen zum Kinderbereich durch größere Torabstände, dem Einsatz von Slalomstangen anstatt Kurzkippern, zwei Wertungsdurchgängen, der Wertung mit den bis zu drei Jahre älteren Schülern und vieles andere. 

Diese Umstellung gelang den SCP`lern ganz ordentlich. Ein Ausrufezeichen setzte am ersten Tag Marie Bogner, die sich nur um 0,04 Sekunden der drei Jahre älteren Siegerin Anna Demmler (SCG) geschlagen geben musste und damit klar die U14-Wertung gewann. Hervorzuheben ist hier auch die Leistung von Giulia Zolk, die mit sechstbester Laufzeit bei den Mädchen sich den dritten Platz in der U14-Wertung sicherte. Komplettiert wurde das Ergebnis von Ophelie Jüptner, die mit siebtbester Laufzeit bei den Mädchen den vierten Platz einfuhr, und Chiara Preßler, die mit dem achten Platz in der U14 sich ebenfalls in den ,,top ten‘‘ einfand. Bei den SCP-Buben überzeugte Fynn-Jorgen Tschan, der nach einer Aufholjagd im zweiten Durchgang, die U14-Wertung für sich entschied. Als vierter und bester 2004er gelang Christian Keßler ein solider Einstand in den Schülerbereich. Josi Wörndle und Vincenz Brunner erreichten mit den Rängen sieben und neun, ebenso einen Platz in den ersten zehn der Jahrgänge 2004 und 2003.  In der U16-Wertung dominierte Julian Bogner mit zweimal Laufbestzeit das Klassement. Marius Streibl musste sich mit 9 Zehntelsekunden Rückstand aufs Podest mit Rang vier begnügen.

Am zweiten Tag bereitete die Umstellung auf die Slalomstangen noch etwas Schwierigkeiten für die Teilnehmer des jüngsten Jahrganges 2004, sodass wesentlich größere Rückstände auf die Jugendlichen des ältesten Schülerjahrganges 2001 zustande kamen. Aus SCP-Sicht erfreulich: Giulia Zolk konnte ihren ersten Sieg in U14-Wertung feiern und Marie Bogner fuhr mit Rang drei wieder auf Podest. Abgerundet wurde das starke Ergebnis bei den Mädchen durch Sophia Gerstl, Amelie Klingel und Chiara Preßler mit den Rängen vier, sieben und zehn. Nach einem ärgerlichen Patzer im Flachstück im zweiten Durchgang konnte Fynn-Jorgen Tschan sein Ergebnis vom Vortag nicht wiederholen, erreichte aber immerhin noch den zweiten Platz. Josi Wörndle war schnellster in seinem Jahrgang und konnte in der U14-Wertung den sechsten Platz einfahren. Auch in der U16 reichte es an diesem Tag nicht für einen SCP-Sieg. Julian Bogner wurde in der starken Werdenfelser Bubenkonkurrenz, die auf nationaler Ebene auch den Ton angibt, dritter, gefolgt von Marius Streibl auf dem vierten Rang.

Mit zahlreichen Siegen und Podestplätzen also ein durchaus positiver Einstand in die Gaurennserie für den SC Partenkirchen. Durchaus positiv auch deswegen, weil sich einige SCP-Athleten in der DSV-Schülerpunkteliste stark verbessert haben, sodass sie nun persönliche Startplätze für den Deutschen Schülercup am kommenden Wochenende besitzen. Unser neuer Mannschaftsbus wird daher ziemlich voll zum DSC U14 an den Arber reisen.

 

Weitere Nachrichten

Hauptsponsor

Premium Partner

Hauptsponsor

Premium Partner